test

Störungs
hotline


0171
4043618

icon

Anschlussvorraussetzungen


Baustrom
Zuerst benötigen Sie Baustrom um überhaupt mit dem Bau beginnen zu können! Für Baustrom beauftragen Sie bitte einen eingetragenen Elektroinstallateur, der den Anschluss mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Formular „Anmeldung für einen zeitlich befristeten Anschluss“ bei uns meldet. Außerdem muss er den Baustromverteiler vor Inbetriebnahme, nach den gängigen Regeln und Normen prüfen. Einen Baustromverteiler erhalten Sie von Ihrem Elektroinstallateur oder Bauunternehmer. Zu klären ist im Vorfeld, wer die Kosten für die Baustellenversorgung trägt: Bauherr, Bauträger oder Baufirma? Die Versorgungsleitungen müssen vor Ausführungstermin bauseits freigelegt werden.

Leitungspläne
Vor Freilegung der Versorgungsleitungen und Schachtung des Leitungsgrabens ist bei den jeweiligen Versorgern die Lage der Versorgungsleitungen Gas, Strom, Wasser und Telekom einzuholen.

Hausanschluss
Für die Planung Ihrer Hausanschlüsse benötigen wir vor Baubeginn Pläne von Kellergrundriss, Außenansicht sowie einen Lageplan. In Absprache mit Ihnen werden dann Trasse und Ort der Anschlüsse festgelegt. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen auch gerne ein individuelles Angebot. Für die Beauftragung des Hausanschlusses ist die ausgefüllte und unterschriebene „Anmeldung zum Netzanschluss/Neuanschluss“ erforderlich.

Auftrag
Voraussetzung für den Montagebeginn ist die Vollständigkeit aller benötigten Unterlagen. Es ist darauf zu achten, dass sich im Verlegungsbereich keine Baumaterialien oder ähnliche Gegenstände befinden. Notwendige Verputzarbeiten müssen vor Montagebeginn erledigt werden. Grabarbeiten dürfen von den Bauherren selbst beauftragt werden, können natürlich auch über die EGS abgewickelt werden. Der Leitungsgraben muss am Vorabend fertig gestellt sein.

Herstellung des Hausanschlusses
Sind alle Bedingungen für den Montagebeginn erfüllt, werden zum vereinbarten Termin die Anschlussleitungen ins Haus geführt. Das Stromkabel endet mit dem Hausanschlusskasten im Haus. Der Baustromverteiler kann nachdem er nach den gängigen Regeln und Normen geprüft worden ist, auf Wunsch wieder angeschlossen
werden.

Inbetriebsetzung
Damit Sie in Ihrem Haus allen Komfort uneingeschränkt nutzen können und Ihre Installation allen sicherheitstechnischen Voraussetzungen entspricht, muss die Anlage von einer zugelassenen Firma mit entsprechender fachlicher Qualifikation erstellt werden. Nach Fertigstellung beantragt Ihr Elektroinstallateur mit dem Inbetriebsetzungsantrag (siehe Anhang) bei uns die Inbetriebnahme des Hausanschlusses und die Montage des Zählers. Die Inbetriebnahme Ihrer Hausinstallation obliegt danach dem Installateur. Wir haben für Sie die wichtigsten Hinweise bezüglich Ihres Stromhausanschlusses zusammengefasst. Im „Merkblatt für die ausführliche Planung von Hausanschlüssen“ finden Sie Beschreibungen, Grundriss- und Querschnittszeichnungen mit Angaben von Maßen, damit die Herstellung Ihrer Hausanschlüsse fachgerecht und ohne größere Schwierigkeiten erfolgen kann. Alle angegebenen Preise sind unverbindlich, gültig bis zum 31.12.2015, zuzüglich der jeweils gesetzlich geltenden Umsatzsteuer.


Ihre Ansprechpartner

Breitbandanbindung / Strom
Dieter Matheis
Telefon: 08389 / 920911
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wasser
Wasserversorgung Handwerksgruppe
Hauptstraße 33
88138 Sigmarszell, Deutschland
Telefon: 08389 / 92160

Gas
Gemeinde Weißensberg
Stadtwerke Lindau
Telefon: 08382 / 7040

Gemeinde Hergensweiler und Sigmarszell
Thüga
Telefon: 0800 / 80805555

Telefon
Den Telefonanschluss bekommen Sie von der Deutschen Telekom.
Telefon: 0800 / 3301903
www.telekom.de/bauherren

64071171